Happy Birthday B-Chens!!!!

Moha und die Familie Möwius-Straub möchten heute allen kleinen B-Chens gratulieren. Nun seid ihr schon 4 Jahre alt und macht Euren tollen und liebevollen neuen Rudeln Freude. Es ist toll, dass wir zu allen Kontakt haben und wir Euch in Abständen immer mal wieder auf die dicke Lakritznasen knutschen können.

Fühlt Euch auch heut geknutscht, Ihr seid alle etwas ganz Besonderes!!!!

Eure Mama Moha und Katja mit Familie und Tante Betty

Hier ein paar Fotos aus der Welpenstube der B-Chens! Ihr seid soooo süß…

von links nach rechts: Bozontos, Blubsch,Bindiya, Balou, Bellis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von links nach rechts: Blubsch, Balou, Bozontos, Bindiya, Bellis

Bindiya mit 38 Tagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blubsch, ca. 4 Wochen alt

Bellis ca. 6 Wochen alt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bozontos, 6 Wochen alt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Balou, ca. 8 Wochen alt.

Wenn Betty heute noch ihre Babies bekommt, dann wäre das ja schon was Besonderes. Aber ich denke sie läßt sich noch ein bis zwei Tage Zeit. Wir halten Euch auf dem Laufenden. Bis dahin.

LG

Katja mit Betty Bamboo und X D-Chens

 

 

Ultraschallbild

Leider war die erste CD der Tierärztin leer, tja die Tücken der Technik, aber heute habe ich eine bekommen, da sind alle Ultraschallbilder drauf. Hier mal 2 als Suchbilder!

Auf dem einen sind gleich 2 Fruchtblasen zu sehen. Und die Herzchen schlagen alle sooo schön und kräftig, aber das sieht man ja auf den Fotos traurigerweise nicht.

Betty geht es sehr gut und langsam sieht man, dass die Flanken sich dehnen. Sie springt durch die Gegend und ist kein bisschen ruhig. So wie Betty halt ist, sie hat einfach eine robuste Gesundheit. Wer Betty kennt weiss, dass sie immer Purzelbäume schlägt. Auch das macht sie immer noch. Ich sage ihr dann zwar, sie sollte das doch nun besser lassen, da die Babies sonst Achterbahn fahren, aber es stört sie nicht wirklich, ob ich ihr dazu was sage……

Da Pulis aber tolle Mütter sind, wird sie schon wissen was sie tut und was sie kann und darf. Heute Abend holen wir die Wurfkiste hoch und stellen sie auf, damit sich Betty schon an sie gewöhnt. Es sind ja nur noch ca. 2 Wochen, dann kommen die kleinen D-Chen. Wir sind soooo gespannt.

Eure Katja mit Betty Bamboo und Moha San

 

Babies!!! Betty bekommt Welpen!!!

Wir sind alle soo glücklich, gestern im Ultraschall konnte man schon mal auf jeden Fall 2 quietschvergnügte Pulibabies sehen.

Die Herzen schlugen kräftig und es war eine Freude sie anzusehen. Am Dienstag bekomme ich Ultraschallfotos auf einer CD von der Tierärztin, dann stelle ich hier das Ratebild ein, denn so leicht ist es ja nicht alles zu erkennen. Betty ist fit wie immer, man sieht noch nichts und wir denken so ca. um den 6. März herum werden die Kleinen geboren. Die neuen Familien der kleinen zotteligen Gefährten, seien von hieraus ganz herzlich gegrüßt, nun dauert es nicht mehr lange und wir können die kleinen Pulis hier auf der Erde zusammen begrüßen.

Und…

… heute ist Geburtstag, und zwar der 3. Geburtstag der C-Chen!

Und Balou vom B-Wurf sagt „Happy Birthday, Charlotte, Cheyenne und Cho-Chi

 

 

Heute gehen wir erst zum Ultraschall!

 

Hallo Ihr lieben Freunde von den zotteligen Gefährten, ich hatte einige Anrufe, Emails und ähnliches, weil ich ja geschrieben hatte, dass gestern der Termin für den Ultraschall war. Ich hatte nicht bedacht, dass ja Mittwoch war, und meine Tochter doch mit zum Tierarzt will. So habe ich den Termin auf heute Nachmittag (Freitag) verschoben, also um ca. 17.00 Uhr wissen wir mehr.

Danke Euch für Euer großes Interesse, wir freuen uns sehr darüber, dass Ihr alle mitfiebert.

Ganz liebe Grüße Katja mit vielleicht bald Mama Betty und vielleicht bald Tante Moha San.

Vielleicht ist ja wieder so ein Superheld dabei wie im B-Wurf.

Noch 10 Tage bis zum Ultraschall mit Betty

und

noch 12 Tage, bis zum 3. Geburtstag unserer C-chens.

Hier ein paar Impression unserer C-chens, vielleicht liest das ja einer unserer baldigen Geburtstagspulis und schicken mir ein aktuelles Foto.

Cho-Chi

 

 

 

Lotte (Chenoa Charlotte)

 

 

 

 

 

 

 

 

Mausi (Cheyenne)

 

 

Hipp hipp hurra, bald sind hoffentlich Babies da!

 

Krambambulis Betty Bamboo und Frodo (Czikasz Ali) haben am letzten Samstag geheiratet!

Nun hoffen wir natürlich auf viele kleine süße Pulibabies.

Und ein bisschen süßverrückt wie die Mama wäre nett.

Im nächsten Monat geht es zum Ultraschall, schauen wie es wird.

Wir sind alle sehr gespannt.

Ganz lieben Gruss

Katja mit den zotteligen Gefährten

Hochzeitsfotos folgen.

 

 

Die zotteligen Gefährten….

… wünschen Euch allen

ein gesundes und frohes neues Jahr 2015!!!

Und wir freuen uns hoffentlich bald auf Welpen von unserer Betty Bamboo.

Sie ist läufig und wir fahren zeitnah zu einem tollen Rüden und hoffen, das Betty unsere Rüdenwahl

ebenso toll findet wie wir. Wir werden Euch berichten ob es zu einer Heirat kommt bzw. kam oder nicht.

Auf die Läufigkeit von Moha warten wir noch, aber das ist nur eine Frage der Zeit, und wenn dann alles

klappt haben wir zwei Würfe von den zotteligen Gefährten gleichzeitig im Haus.

Das wird eine aufregende und wunderbare Zeit. Drückt uns die Daumen.

Ganz liebe Grüße

Moha und Betty mit den menschlichen Gefährten Katja, Christian, Joshua und Jeanne.

Eure Betty Bamboo

 

 

Eine Geburtstagsfeier für Blubsch

Sophie und Amelie haben eine Geburtstagsfeier für Blubsch organisiert.

Die beiden Mädchen liebten ihren Blubsch von Anfang an, dies sieht man auf den Fotos unten.

 

Auf diesem Foto ist Blubsch gerade mal 3 Wochen alt und fühlt sich sichtlich wohl bei Sopie im Arm. Und auch Amelie hat Blubsch an diesem Tag im Rudel besucht. Das alles ist nun schon über 2 Jahre her

Kaum zu glauben!

Happy Birthday!!!!!!

So viele Geburtstage. Heute ist der 04.03.2013 und vor genau zwei Jahren haben unsere B-chens der zotteligen Gefährten das Licht der Welt erblickt. Hier ein paar Fotos unserer 2 Jährigen!!!

Hier noch klein, gerade mal 3 Wochen jung!!!!

Balou Bo Garde von den zotteligen Gefährten

Hier zu sehen Balou einmal mit 2 Wochen und einmal mit ca. 6 Monaten, wie Ihr seht, er ist größer als Ernie geworden! Und besser noch, hier gerade eingetroffen, ein aktuelles Foto von Balou, auch er hat sich prächtig entwickelt. Er sieht seinem Papa Leo sehr ähnlich!

 

Blubsch-Brösel-Bundas von den zotteligen Gefährten

Hier ist unser Blubsch-Brösel Bundas von den zotteligen Gefährten. Links noch schlafend mit 3 Wochen unter Mama Mohas Fittiche und rechts schon ein stattlicher Rüde, der bald Papa wird. Wenn alles klappt wird Astra aus der Zwinger „von Müllersgrund“ von Annette Lambert bald Mama und es gibt von den Beiden, wunderschöne kleine weisse Welpen im April!!!

Bellis-Bahár von den zotteligen Gefährten

Bellis-Bahar, der schöne Frühling!!! Links im Bild ist sie 3 Wochen alt. Sie war immer die Schnellste beim Essen, die Stärkste im Gerangel und sie spielte gerne im Matsch. Heute ist sie eine weisse Schönheit!

 

Bozontos von den zotteligen Gefährten

Bozontos von den zotteligen Gefährten: Links: mit Genuss frisst er seinen ersten Ochsenziemer zwischen seinen Geschwister.Im letzten Jahr ist er Klubsieger geworden und Frauchen und natürlich wir sind sehr stolz auf ihn. Er ist ein Prachtkerl!

 

Bindiya-Becses von den zotteligen Gefährten


Bindiya-Beces unser wertvoller Tropfen, 9 Wochen alt, in meinem Arm und für immer in meinem Herzen.

Leider ist sie viel zu früh über die Regenbogenbrücke gegangen….. ich danke Tessa, dass ihr Leben so schön und fröhlich war.

 

Auch die C-chen von den zotteligen Gefährten hatten Geburtstag. Sie sind 1 Jahr geworden am 07.02.13

Cho-Chi, Charlotte (Lotte), Cheyenne (Mausi), 3 schwarze Schönheiten!!!!!


Euch auch alles Liebe von uns und natürlich von Mama Moha, die auch Geburtstag hatte:

Moha San wurde am 28.02.2013

6 Jahre alt

Sie ist fit, munter und albern wie eh und je. Wir hoffen wir werden sie noch lange bei uns haben.

 

 

Schnee ist einfach wunderbar!!!!!!!!!!

Hallo Ihr lieben Pulifreunde da draussen!!

Schneit es bei Euch auch so herrlich. Wir haben hier im Münsterland ja nicht häufig sooooooooooooooo viel Schnee.

Unsere Menschenkinder und wir finden es super und sind ganz viel draussen. Ihr auch?

Los schnappt Euch Eure Menschen und auf geht es in die weiße Pracht!

 

 

Unsere C-Chen werden am 07.02.2013 schon 1 Jahr alt!

Allen drei Mädchen geht es supergut in ihren Familien. Manchmal melden Sie sich auch bei Mama Moha und berichten, was sie so erleben. Cheyenne heisst jetzt „Mausi“ und kann schon ganz viel. Sitz und Bleib und eine Rolle schlagen. Chenoa, also Lotte hat Spass mit ihrem Kumpel Anton und Frauchen schwärmt, wie toll Lotte alles sofort versteht. Aber das ist doch keine Wunder, wir sind doch Pulis!

Cho Chi, die mit ihrer Freundin Elke, einem holländischen Schäferhund, in die Niederlanden gezogen ist, ist immer noch das volle Energiebündel. Ihr Frauchen Lisbeth hat alle Hände voll zu tun und erfreut sich an ihren beiden Rackern, die auf dem 1 Hektar großen Grundstück nur Flausen im Kopf haben.

 

 

 

Die 4. Woche ist schon rum

 

Es geht immer viel zu schnell. Jetzt haben wir sie nur noch einen Monat, bevor sie alle ihre neuen Heimaten bei wunderbaren lieben Menschen, Hunde und Katzen beziehen. Sie fressen nun schon allein ihr Futter. Nach kurzem Üben und Riesenkleckereien, klappt es nun schon prima aus dem Napf zu fressen. Sie spielen und erkunden die Welt. Draussen waren sie auch schon 3 Mal. Sie hopsen wie die Häschen im Gras und Tante Betty freut sich ein paar so tollverrückte Kumpels zu haben.

Hier ein paar Impressionen unserer C-Chen.

 

3 Wochen jung!!!

Heute ist der 28.02.2012 und die Babies sind 21 Tage alt. Sie fangen an zu spielen, schlafen aber dann doch noch viel über den Tag. Nun ist es soweit, sie können „Pipi“ machen, ohne Mama. Eigentlich schade war schon ein sehr komfortabler Zustand! (grins) Mama Moha hält das Nest aber supersauber. Wir geniessen wirkich jeden Tag mit unseren 3 schwarzen Engeln.

Cho-Chi wird immer frecher und kann schon prima knurren, Chenoa Charlotte ist die Fürsorgliche und Cheyenne die Feine und Ruhige. Cheyenne hat mit ihren wunderschönen noch blauen Augen alles im Blick, aus Cho-Chis Augen blitzt der Schalk. Chenoa Charlotte läßt sich zwar nicht die Butter vom Brot, bzw. die Milch wegnehmen, aber sie macht alles sehr gelassen.

Chenoa Charlotte alle hat sie lieb und schleckt sie sauber

Es sind wirklich 3 wunderbare Hündinnen. Gestern durfte Betty das erste Mal an den Welpen schnüffeln und sie ist sehr lieb zu ihnen. Danach kam sie zu mir, als wenn sie erzählen wollte: Hast Du das gesehen? Ich hab an ihnen geschnüffelt uns sie haben mir die Nase geschleckt! Betty war wirklich sehr glücklich.

Vielleicht erzählt ja Betty uns demnächst etwas darüber, wie es ist mit 3 schwarzen Engeln im Haus so ist…….

Viele liebe Grüße aus der Wurfkiste

Katja mit Betty und Moha San mit Welpies

 

 

 

Wir können (fast) laufen!

Seit gestern können wir schon 10 cm weit laufen und einige Zeit auf 4 Beinen stehen. Ist das nicht großartig?

Aber es macht furchtbar müde und hungrig, so dass man nach den Turnübungen, schnell einen Protein-Mama-Milchshake zu sich nimmt und dann einschläft. Und das ist jetzt besonders kuschelig, weil wir nun ein Kuscheltier in der Wurfkiste haben!

 

Liebe Grüße

Eure Zotteligen Gefährten

Chenoa Charlotte, Cho-Chi und Cheyenne

 

 

 

Unsere drei schwarzen Schönheiten!

 

Seit 2 Tagen schauen die 3 mit offenen Augen in die Welt und sie geniessen den neuen Sinn der sich für sie eröffnet, bzw. geöffnet hat. Sie schauen sehr wach in die Welt und sind interessiert, wer so in die Wurfkiste schaut. Sie haben ständig Hunger und Cheyenne ist schon so kräftig, dass sie einmal kurz auf allen Vieren gestanden hat. Alle wiegen schon über 800g.

Wir sind sehr glücklich mit den süßen Mädchen.

Cheyenne 8 TageCheyenne mit 8 Tage. Sie ist pechschwarz bis auf einen weissen Zeh an der linken Pfote. Die 3 sind sich noch sehr ähnlich im Gemüt, wobei unsere Cheyenne einen sehr bodenständigen ruhigen Eindruck macht.

Aber nun sind ja die Augen auf und wir werden sehen wie sich die kleine Prinzessin weiterentwickelt.

 

 

Cho-Chi ist unsere Kleinste. Sie wird aber sehr flink, wenn es um die Milchbar bei Mama geht, da drängelt und schubst sie auch schon mal. Sie hat ein wunderschönes Köpfchen und schaut immer sehr interessiert, sie hat die Augen auch als Erste geöffnet.

Das besondere an Cho-Chi: Sie hat ein paar kleine weisse Haare an der Rutenspitze, das hatten wir noch nie, es sieht aus wie ein kleines Pinselchen, und ist ihr persönliches Markenzeichen.

 

Chenoa ist eine pechschwarze Schönheit. Im Moment zeichnet sie sich allerdings durch Fressen, Schlafen und Schmusen aus. Aber so soll es ja sein, denn wenn man sich überlegt, dass die Kleinen sich fast verdreifacht haben in nur 14 Tagen, ist das schon eine unglaubliche Leistung der Natur.

 

Einen schönen, jecken Rosenmontag wünschen die zotteligen Gefährten aus Reken:

Mama Moha San mit Cheyenne, Cho-Chi und Chenoa und natürlich Tante Betty Bamboo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielleicht verstehen die Menschen einst,
dass ein Sinn in allem liegt,
was uns zustößt,
und dass die schmerzlichsten Augenblicke
die größten Gaben
nicht nur für uns selbst, sondern auch für die Mitwelt bergen können.
von Elisabeth Kübler-Ross

 

Wir haben einen zotteligen Gefährten verloren, Caruso ist über die Regenbrücke gegangen am 10.02.2012. Wir haben selber erst mal Zeit gebraucht, dies zu akzeptieren und zu verarbeiten, darum haben wir solange nichts auf die Homepage geschrieben. Caruso war ein putzmunterer kleiner Puli, um so bitterer ist es, wenn so etwas passiert.

Am Morgen des 09.02.12 war die Tierärztin da und hat die Welpen alle für gesund und munter befunden. Und auch um 3 Uhr nachts war er noch fit und trank bei Mama Moha. In dieser Nacht muss aber eine äussere Einwirkung durch Druck oder ein leichter Sturz von den Zitzen beim Aufstehen von Moha passiert sein, obwohl Moha immer sehr vorsichtig mit ihren Babies umgeht. Caruso lag am Morgen um 06.00 Uhr in der Wurfkiste, und war schon sehr kalt, wir haben alles versucht um ihn wieder ins Leben zu holen. Leider vergebens. Wir müssen hinnehmen, dass die Natur viel gibt, aber auch nimmt. Wir sind unendlich traurig darüber. Caruso wird immer einen Platz in unseren Herzen haben.

Lass es Dir gut gehen, lieber Caruso, wo immer Deine wunderbare Seele nun ist. Deine Schwestern grüßen Dich.

Ihnen geht es gut und sie gedeihen prächtig. Wir müssen nun nach vorne schauen, und uns daran erfreuen, die 3 Mädels aufwachsen zu sehen. Mama Moha pflegt und hegt sie. Sie ist eine wirklich tolle und liebevolle Mama.

Liebe Grüße

Katja mit den zotteligen Gefährten

 

Hurra, wir sind da!!!

Wir, das sind Caruso (weisser Rüde), Cheyenne, Cho-Chi und Chenoa. Moha hat uns gestern Abend bzw. gestern Nacht sanft auf die Erde geschaukelt. Und wir sind froh hier zu sein. Wir haben eine tolle Mama, eine sehr nette Familie, eine super Wurfkiste im Sonnenzimmer. Wir haben es gut getroffen, als wir uns für diesen Teil der Erde entschieden haben.

Nun sind wir aber nach unserem ersten Tag sehr müde und legen uns hin. Auch Frauchen ist müde. Sie hat an unserer Wurfkiste die ganze Nacht Wache gehalten, weil sie noch 2 weitere Babies erwartete, ( der Tierarzt hat wohl ein Baby doppelt gesehen). C-Wurf

8 Tage sagt Betty Bamboo, der Graf Zahl unter den Pulis!

 

Und ich bin Blubsch-Brösel aus dem B-Wurf, ein guter Freund von Betty und Sohnemann von Moha.

Ich freue mich auch so riesig auf meine kleinen Geschwister und ich werde sie bestimmt besuchen.

Blubsch holt Bällchen für die Babies

 

Ich hole schon mal alle Bällchen aus dem Schnee, dann haben die Babies ganz viel zum Spielen!

 

Alles Liebe Mama Moha und C-Chens

wünscht Euch

Blubsch-Brösel-Bundas von den zotteligen Gefährten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Countdown läuft………………! Nur noch 10 Tage!

Man sieht es strampeln in Mohas Bauch, der immer runder wird. So merkt man ihr nichts an. Sie hat eine so gute Kondition, dass sie wie immer noch munter mit uns mitmarschiert und fröhlich mit Betty im Wald herumtollt. Heute Abend machen wir schon mal die Wurfkiste startklar und legen viele Decken hinein, so das schon fleissig gekuschelt werden kann.

Alle Utensilien, die für die Geburt gebraucht werden, werde ich bereitlegen, so dass wir gut vorbereitet sind. Die Waage für die Babies hole ich morgen, dann ist alles parat und wir könnten die kleinen neuen Erdenbewohner begrüßen. Mal sehen ob sie pünktlich kommen errechnet ist der 09. Februar, aber ob die Natur sich darauf festnageln läßt, ….. wer weiss das schon.

Also wir freuen uns auf Deine Babies Moha San und ich glaube Du Dich auch, Du Superpulimama!

 

Mama Moha passt immer sehr gut auf ihre Babies auf, sie ist so fürsorglich und lieb zu ihnen.

Und unglaublich geduldig. Auf dem Foto rechts ist sie mit ihrem letzten Wurf zu sehen. Es sieht immer so aus, als wenn sie die Babies durchzählt, damit ihr bloss keines abhanden kommt

 

 

 

 

 

 

Moha mit dickem Bauch. Wir sind so gespannt, wieviele Babies es werden. Wir hoffen auf eine schöne Geburt, eine fitte Mama und gesunde, putzmuntere Pulibabies.

 

 

 

 

 

 

 

 

.

Am Montag wurden in Reken 6 Pulibabies in Mohas Bauch gesichtet!!!!

Unser B-Nachwuchs von Moha und Leo war so schön, gesund und liebenswert, dass wir in diesem Jahr beschlossen haben, dass sich die beiden nochmals treffen dürfen. Und die beiden haben wirklich jede Minute intensiv miteinander verbracht und genossen. So intensiv, dass unsere Tierärztin am letzten Montag schon 6 kleine Babies per Ultraschall gesehen hat. Alle Herzchen schlagen und sie bewegen sich munter.
Nun freuen wir uns auf den regen Nachwuchs, der so schön in Mohas Bauch herumstrampelt. In knapp 4 Wochen wird es soweit sein und wir sind gespannt, wie viele kleine zottelige Gefährten dann wirklich auf der Erde landen.

So langen sitzen die Kinder, Moha San und ich in der Wurfkiste und liegen sie schon mal ein!

Und mit Moha und uns freuen sich schon viele lieben Menschen, die einem unserer kleinen zotteligen Gefährten ein Zuhause schenken möchten. Fühlt Euch von der Rasselbande gegrüßt! Wir halten Euch alle auf dem Laufenden.

Katja mit

Mama Moha San und XXXXXX+-? Papa Leo und Tante Betty Bamboo

 

 

Wir haben Zuwachs!!! Betty Bamboo ist da!!!!

Ist sie nicht einfach nur herzig?

Blubsch natürlich auch.

Betty und Blubsch

Blubsch Brösel (nun schon 6 Monate alt) mit Neuzuwachs Krambambulis Betty Bamboo

Nun hat Moha San endlich wieder einen Puli an ihrer Seite. Betty Bamboo ist im August bei uns eingezogen!!

Wir sind alle sehr glücklich mit ihr. Sie ist so lieb und Moha und Betty schlafen aneinander gekuschelt ein und spielen den ganzen Tag zusammen.

Blubsch findet Betty Bamboo auch einfach nur toll, wir waren am Bodensee und haben Blubsch besucht.

Er hätte Betty am liebsten auch gleich da behalten. Aber wir sehen uns ja regelmäßig.

Betty gedeiht sehr gut und wir hoffen, dass sie uns irgendwann mal auch Nachwuchs für die zotteligen Gefährten schenken möchte.

Liebe Grüße an alle da draussen

Katja mit Moha San und Betty Bamboo

 

 

Frühjahrsmüde?

Bellis-Bahar gähnt mit 16 Tagen

Nein, überhaupt nicht. Ich mache nur eine kurze Pause und starte dann wieder durch. Mein jetziger Tagesablauf ist nicht mehr nur Milch und Schlaf. So ein ganz kleines bisschen, fange ich an meine Geschwister zu schubsen (aber nicht extra) und meiner Mama an den Zotten zu ziehen. Aber meine Geschwister machen das auch……….nicht nur ich. Und nimmt mich Frauchen auf den Arm, dann gähne ich, schaue unschuldig und sie ist ganz verzückt, Menschen sind wirklich komische Pulis.

Am Sonntag waren wir das erste Mal im Körbchen draussen in der Sonne, frische Luft schnappen nennt Katja das. Frische Luft ist super, haben danach ganz fest in der Wurfkiste geschlafen und vom Vogelgezwitscher geträumt. Nicht mehr lang und wir sausen draussen rum und beenden Herrchens Projekt, „Wir graben den Garten um“.

Dafür müssen wir aber noch viel leckere Milch trinken, schlafen und frische Luft schnappen. Wenn Ihr sehen wollt, wie wir im Körbchen draussen waren, schaut einfach unter Aktuelles.

Viele Grüße

Euer zotteliger Gefährte Bellis-Bahar mit den 4 Zotteltieren plus Mami